Checkliste: 6 Monate vor der Hochzeit

Checkliste: 6 Monate vor der Hochzeit

In unserem letzten Artikel haben wir euch eine Checkliste für 8-6 Monate vor der Hochzeit zusammengestellt.
Jetzt sind wir wieder einen Step weiter und stehen 6 Monate vor der Hochzeit. Was ihr jetzt in etwa alles erledigt haben solltet erfahrt ihr hier ganz easy und übersichtlich.

Vergesst nicht: Es ist eure Hochzeit und den besonderen Charakter und die Einzigartigkeit verleiht ihr ganz allein als Brautpaar. Wächst euch die Planung einmal über den Kopf, dann bleibt kurz stehen, atmet durch und denkt an eure Hochzeit. Vielleicht der Moment an dem ihr euch das erste Mal als Brautpaar sehen werdet oder der Vater-Tochter-Tanz. Diese Emotionen sind unbezahlbar und machen jeden kleinen Fehler in der Planung wieder doppelt gut. Bei diesem Gedanken schon ein Freudentränchen verdrückt? Na dann kann die Hochzeitsplanung ja wieder ganz unbeschwert weiter gehen!

 

1
Im Vordergrund sind drei Einladungskarten in hellen Farben und Spitzendetails mit Schleife.

Foto: Kuznetcov_Konstantin/Shutterstock

 

Im letzten Blogartikel solltet ihr euch schon mal Gedanken über eure Gästeliste machen damit ihr eine optimale Location für die Anzahl an Gästen festlegen könnt. Diesmal braucht ihr die Liste eurer Gäste nicht für die Auswahl für die Location sondern für die Save the Date-Karten. Je früher die Hochzeitsgäste informiert werden, desto eher können sie sich diesen Tag in jedem Fall frei halten. Solltet ihr noch keine Bestätigung für eure Location haben, dann verschickt die Karten trotzdem schon, da es hier wirklich primär darum, dass die Gäste sich das Datum frei halten. Die Information über die Location können die Gäste auch erst mit der richtigen Einladungskarte erhalten. 

 

2 

Ein Frau trägt einen weißen Tüllrock, ein weißes Satintop, eine Jeansjacke und Pumps.

Foto:  &compliments

 

Damit am Tag der Hochzeit auch alles richtig passt, sollte jetzt mit der Suche nach dem Brautkleid bzw. Braut-Outfit begonnen werden. Da diese Suche gerne mal mehrere Woche in Anspruch nehmen kann und auch häufig mehrere Anproben und Änderungen für ein wenig zeitliche Verzögerung sorgen können, sind sechs Monate vor der Hochzeit der ideale Zeitpunkt um mit der Suche zu beginnen. 

Jede Braut kennt sich jedoch selbst am besten und sie weiß ganz genau ob sie eher eine entscheidungsfreudige Frau ist oder manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. 

 

3 

Damit es euren Gästen an nichts fehlt, solltet ihr bereits jetzt bedenken, dass manche Gäste von weit her kommen und solltet dementsprechend Hotelzimmer reservieren. Wer übernimmt die Kosten dafür? Oder ist es möglich die angereisten Gäste innerhalb der Familie oder bei Freunden unterzubringen?

Beim Thema Gäste solltet ihr auch unbedingt klären wie alle Gäste zur Trauung und von dort aus dann auch zur Feierlocation kommen. Ist der Weg kurz genug, um ihn zu laufen? Sind ältere Gäste oder körperlich eingeschränkte Gäste dabei, die den Weg nicht zu Fuß beschreiten können? Müssen zusätzliche Autos organisiert werden? Fragen über Fragen an die man häufig gar nicht denkt. 

 

 4

Ein türkiser Kreis als Hintergrund mit einem Weiß-pinken Kalender als Motiv.

Damit überhaupt geheiratet werden kann, solltet ihr euch jetzt für die Eheschließung beim Standesamt anmelden. Habt ihr euch bei eurem Standesamt über alle erforderlichen Unterlagen erkundigt und diese auch vollständig dabei, kann euch jetzt nur noch der Wunschtermin im Weg stehen. 

Es macht übrigens keinen Sinn die Eheschließung schon früher anzumelden, da ihr nur einen Termin fest vereinbaren könnt, der innerhalb der nächsten sechs Monate liegt. Euer Wunschtermin ist in sechs Monaten und einem Tag? Dann wird das wohl nichts mit der Anmeldung, also am besten erst einen Tag später hin damit der Termin auch wirklich fest vereinbart werden kann, solange er noch frei ist.

Aber keine Sorge: Bei einigen Standesämtern kann man einen Termin im Vorfeld reservieren. Ruft deshalb einfach kurz bei eurem Standesamt an und erkundigt euch, ob das möglich ist.

 

5 

Wenn ihr schon dabei seid Hotelzimmer und euren Wunschtermin beim Standesamt zu reservieren, dann legt spätestens jetzt die Kirche und weitere Feierlocations für eure Hochzeit fest. 

Aber wie in unserem Artikel 12-8 Monate vor der Hochzeit schon gesagt, sind viele Locations mittlerweile schon Monate vorher ausgebucht, da die "perfekte Hochzeit" schon fast zu einer Art "Hype" und einem Wettkampf geworden ist. Wenn ein Paar damit anfängt, sind leider alle anderen gezwungen mitzuziehen, um noch rechtzeitig eine schöne Location zu bekommen. In der Ruhe liegt die Kraft und deshalb finden wir, sollten sich endlich mal wieder alle etwas entspannen und das gegenseitige Übertrumpfen und Überbieten bei der "perfekten Hochzeit" unterlassen.

Habt ihr Kirche und Location jetzt fest zugesagt, dann könnt ihr bald auch eure Liebsten in der finalen Einladungskarte darüber informieren.

 

UND JETZT EINMAL DURCHATMEN

Neben all der ganzen Planung sollte jedoch auch immer noch Raum für Spontanität und unvorhersehbare Magie bleiben.Feiert euch und eure einzigartige Liebe. Schwebt gemeinsam auf Wolke 7 und erinnert euch an euren gemeinsamen Anfang zurück. Lasst euch Zeit und Raum für ganz viele Emotionen und Liebe zwischendurch.

Eure Hochzeit.
Direkt ins Herz. Für immer in Gedanken. Für immer Liebe. 




Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

WAS IST DIE COOLSTE HOCHZEITSMESSE?
WAS IST DIE COOLSTE HOCHZEITSMESSE?

Die Messe, die eher ein Festival, als eine "traditionelle" Hochzeitsmesse ist, ist Love Circus BASH in Berlin. Hier werden eure I-SAID-YES-HERZEN höher schlagen, denn moderne und inspirierende Aussteller machen die Messe zu einem echten Geheimtipp! 

WO: Große Orangerie Schloss Charlottenburg - Spandauer Damm 22 - 14059 Berlin

WANN: Sa., 12.01.2019, 11:00 - 18:00 Uhr & So., 13.01.2019, 11:00 - 18:00 Uhr

Tickets kaufen 

Vollständigen Artikel anzeigen

Last Minute Brautoutfits für das Standesamt
Last Minute Brautoutfits für das Standesamt

Viele Paare heiraten noch schnell Ende des Jahres und deshalb brauchen viele Bräute ein Last Minute Brautoutfit. Egal ob ihr es eher klassisch, rockig oder romantisch mögt - wir haben euch Inspiration zu all diesen Stilrichtungen zusammengestellt. Außerdem verraten wir euch wie ihr Tüllröcke richtig kombiniert und welche Oberteile zu einem Tüllrock passen.

Vollständigen Artikel anzeigen

Checkliste: 8-6 Monate vor der Hochzeit
Checkliste: 8-6 Monate vor der Hochzeit

Ihr steht 8-6 Monate vor der Hochzeit und ihr braucht eine Übersicht über die wichtigsten Dinge in diesem Zeitraum? Dann hilft euch diese Checkliste über die wichtigsten Schritte garantiert weiter und macht euch einen klaren Kopf für andere Dinge.

Vollständigen Artikel anzeigen

Paßformguide

hochzeitskleider_andcompliments_online_shop_brautkleider_berlin_designer_elegante_schlichte_kleider_standesamt

alle_welches_brautkleid_steht_mir_a_linie_empire_vintage_etuikleid_baby_doll_duchesse_prinzess

*diese Maßtabelle ist ein Richtwert, verschiedene Designer haben verschiedene Maßtabellen - leider, wenn man sich nicht sicher ist empfehlen wir 2 Größen zur Auswahl zu bestellen
Passformguide Größenfinder Hochzeitskleider Welcher Kleiderform passt zu meinem Figurtyp

BRAUTKLEID GUIDE - Welche Brautkleid-Silhouette passt zu meinem Figurtyp?

BRAUTKLEID GUIDE - Welche Brautkleid-Silhouette passt zu meinem Figurtyp?

PASSFORM GUIDE - FIGURTYPEN V, H, A, X Silhouette

 

PASSFORM GUIDE

V SHAPE  Möchte man eher breitere Schultern kaschieren, eignen sich V-Ausschnitte besonders: sie führen das Auge zum Dekolleté und betonen die sonst schon schmalen Hüften. Zusätzlich sollte man Schnitte vermeiden, die Akzente auf die Schultern setzen, wie Puffärmel oder Schulterpolster. Kleider, die leicht ausgestellt sind balancieren die Körperproportionen.

H SHAPE  Wenn der Körper eher androgyn und gerade geformt ist, kann man sich mit einfachen Tricks eine Taille „zaubern“: in dem man Schnitte, die diese betonen sollen, vermeidet. Auf Trenchcoats, Wickelkleider, Doppelreihige Blazer und Gürtel also eher verzichten – dafür sind Röcke mit asymmetrischem Saum, Empire-Kleider und Kleider mit höher geschnittener Taille sowie detailreiche Ausschnitte sehr vorteilhaft.

A SHAPE  Auch hier gilt es wieder, die Figur etwas zu „balancieren“: wer eher breitere Hüften hat, kann dies mit Ärmelpartien und Dekolletés ausgleichen, die dem Look einen dramatischen Effekt geben – zum Beispiel Stickereien und Applikationen. Rundhals-Ausschnitte können getragen werden, wenn das Kleid Ärmel hat, die die schmale Oberpartie optisch verbreitern. Applikationen an der Schulter sind ideal für eine A-Figur! Auch Röcke in A-Linie sind optimal, wenn sie leicht über der Taille getragen werden, da sie die Hüften kaschieren, sie müssen aber gut "fallen", also eher Stoffe mit Stretch wie Jersey wählen. 

X SHAPE Kurven, Kurven, Kurven! Diese Figur ist auch als „Sanduhr“ bekannt. Hier gilt: Kurven betonen. Kurz geschnittene, taillierte Jacken und Pencilskirts sowie intensive Texturen und solide Farben sind für die X Shape-Figur wie geschaffen. Kleider, die gerade geschnitten sind, sollte man meiden, da durch die fehlende Betonung der Taille eine sehr große Fläche entsteht, die unvorteilhaft und massiv wirken kann. Das perfekte Beispiel hingegen sind Etuikleider, also Kleider, die tailliert und körpernah geschnitten sind. Gerne auch im Materialmix mit z.B. Spitze im oberen Bereich. Die hoch geschnittene Rockpartie betont die Taille, während das Oberteil aus Spitze für einen eleganten Touch sorgt.

DIE PASSENDE KLEIDER-LÄNGE FÜR IHRE GRÖßE

Knielänge

  • Körpergröße: 1,60 m und kleiner --> Kleiderlänge: ca. 91 cm
  • Körpergröße: 1,61 m - 1,76 m     --> Kleiderlänge: ca. 96 cm
  • Körpergröße: 1,76 m und größer --> Kleiderlänge: ca. 102 cm

    Bodenlang

    • Körpergröße: 1,60 m und kleiner --> Kleiderlänge: ca. 144 cm
    • Körpergröße: 1,61 m - 1,76 m     --> Kleiderlänge: ca. 154 cm
    • Körpergröße: 1,76 m und größer --> Kleiderlänge: ca. 158 cm

      --> Je nach Körperform sollte man auch darauf achten, dass es Frauen mit langem oder kurzen Oberkörper gibt. Dies sind Richtwerte und sollen Ihnen Orientierung bieten. 

      DAS PASSENDE KLEID FÜR IHRE GRÖßE

      SCHRITT 1 . Maß nehmen

      SCHRITT 2 . eigene Maße mit der Maßtabelle der Designer vergleichen