Checkliste: 8-6 Monate vor der Hochzeit

In unserem letzten Beitrag haben wir euch eine Checkliste über 12-8 Monate vor der Hochzeit zusammengestellt.
Jetzt geht es einen Step weiter und wir widmen uns der Checkliste für 8-6 Monaten vor der Hochzeit und an was ihr in diesem Zeitraum alles denken solltet, um gut in der Zeit zu liegen.

Bewahrt jedoch trotzdem einen kühlen Kopf und seht das Ganze nicht zu hektisch. Schon so viele haben vor euch geheiratet und es auch geschafft, also Ruhe bewahren und durchatmen. Und selbst wenn etwas nicht so klappt wie ihr es gerne hättet, verleiht genau das eurer Hochzeit Charakter und Sympathie. 

 

1

Das Schloss Neuschwanstein im Hintergrund mit strahlend blauem Himmel und Wäldern und Wiese drum herum.

8-6 Monate vor eurer Hochzeit solltet ihr euch definitiv schon Gedanken über eure Gästeliste machen. Im vorherigen Artikel haben wir euch geraten auf jeden Fall schon mal vorsichtig bei euren wichtigsten Herzensmenschen zu horchen, ob sie an eurem ausgewählten Hochzeitstag schon verplant sind oder ob sie Zeit haben, denn Urlaube werden gerne mal ein Jahr im Voraus gebucht.

Jetzt geht es darum einen Schritt weiter zu denken und euch eine Übersicht über eure Gäste zu erstellen. Das ist neben den Hochzeitseinladungen nämlich erstmal ausschlaggebend für die endgültige Auswahl der Location. Denn selbst wenn die Traumlocation noch so schön ist, macht es einfach keinen Sinn z.B. eine große Hochzeitsgesellschaft in eine zu kleine Location einzuladen. Eventuell müsst ihr auch auf die Barrierefreiheit achten, was sich z.B. bei alten Schlössern oft schwierig gestaltet. 

 

2

Eine Braut im weißen Brautkleid ist links und recht umgeben von ihren Brautjungfern in apricot-farbenen Kleidern und ihrer Mutter.

Außerdem solltet ihr jetzt auch schon eure Brautjungfern und Trauzeugen auswählen und sie mit eurer Entscheidung überraschen. Ganz uneigennützig ist dieser Schritt aber nicht, denn oft ist es so, dass diese dann auch bei der Organisation und Planung der Hochzeitsfeier helfen. Viele basteln oft gerne mal was für die DIY-Hochzeitsdeko, holen die Ringe ab oder überraschen euch zu guter Letzt auch höchstwahrscheinlich mit einem grandiosen JGA. 

Wenn ihr also jetzt schon eure Brautjungfern und Trauzeugen auswählt, kann die Arbeitsteilung schon jetzt festgelegt und die Hochzeitsplanung für euch etwas entspannter werden.

 

3

Im Hintergrund sind Strand und Palmen, im Vordergrund ist ein Bully auf der Straße.

Vor getaner Arbeit und abgeschlossener Hochzeitsplanung schon an Urlaub denken? Auf jeden Fall! Plant und bucht eure Flitterwochen frühzeitig, um tolle Frühbucher-Rabatte nutzen zu können. Je nachdem wo ihr eure Zweisamkeit verbringen möchte, könnt ihr auch schon neue Reisepässe beantragen oder Impftermine ausmachen, da auch solche Dinge viel Zeit fressen können.

Vergesst aber auf keinen Fall eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, denn so erholsam und romantisch die Vorstellung auch ist, weiß niemand, ob es nicht doch private oder berufliche Gründe geben wird, die Reise verschieben zu müssen.

 

4

Im Vordergrund sind fünf Dessertgläser gefüllt mit einer Creme und Crumble. Der Hintergrund ist verschwommen.

Wenn ihr euch wie in Punkt 1 Gedanken über die Gästeliste gemacht habt und einen kleinen Puffer berücksichtigt habt (je nach Kultur kann die Personenanzahl natürlich ganz anders ausfallen), dann könnt ihr endgültig die Hochzeitslocation auswählen. Dementsprechend ist es jetzt ebenso wichtig, sich Gedanken über Speisen und Getränke zu machen. 

Hat die Location kein eigenes Restaurant, dann solltet ihr jetzt definitiv schon mit einem Partyservice oder einem Caterer in Kontakt treten, da auch hier die besten Anbieter mit den leckersten Speisen schon frühzeitig ausgebucht sind. Da ihr schon eine grobe Vorstellung eurer Gäste habt, solltet ihr hier natürlich auch bekannte Unverträglichkeiten, Allergien, religiöse Essverhalten o.ä. berücksichtigen. 

 

5

Links und rechts sind Stühle mit Blumendekoration aufgestellt. Zwischen den Stühlen verläuft in der Mitte ein Gang der das Brautpaar nach vorne führen wird.

Ihr wollt auf Nummer sicher gehen und bestimmte Aufgaben lieber in erfahrene Hände legen und eure Trauzeugen und Brautjungfern lieber mittendrin statt nur dabei haben? Dann bucht einen Zeremonienmeister der die wichtigsten Aufgaben am Tag eurer Hochzeit koordiniert und im Auge behält. 

So kann sich ein Zeremonienmeister je nach Art der Trauung zum Beispiel um folgende Dinge kümmern: 

  • Empfang der Gäste
  • Parkplätze bekannt geben oder freihalten lassen
  • Gehandikapten Gästen den barrierefreien Zugang zeigen
  • Gäste in die Sitzordnung einweisen
  • Sekt-Empfang betreuen
  • Bedanken beim Standesbeamten, Geistliche, Musikern o.ä.
  • Kirche schmücken und überprüfen
  • Musik- oder Gesangsanlage aufbauen lassen und checken
  • Wer hat die Ringe und das Ringkissen?
  • Programmblätter- oder Liedblätter mitbringen
  • Koordination der Hochzeits-Überraschungen
  • Aufräumen des Abfalls organisieren
  • Gagen auszahlen
  • Geschenkübergabe koordinieren
  • ...

Selbst wenn ihr eure Hochzeitsplanung mit nur wenig Unterstützung gemeistert habt, solltet ihr euren Hochzeitstag auf jeden Fall als Brautpaar und nicht als Koordinatoren genießen. Deshalb ist es auf jeden Fall einen Gedanken wert, ob ihr  einen Zeremonienmeister beauftragt oder nicht. 

 

6

Der schwarze Schriftzug "Mr & Mrs" mit verschnörkelter Schrift.

Natürlich muss man sich als zukünftiges Ehepaar auch Gedanken darüber machen, welchen Nachnamen man in Zukunft tragen wird. Deswegen sollte man sich genau über das Namensrecht informieren. Grob können wir euch aber sagen, dass es etwa folgende Möglichkeiten gibt:

  1. A und B tragen den selben Namen - z.B. Müller und Müller
  2. A behält den eigenen Namen, B behält den eigenen Namen - z.B. Müller und Schmidt (alle Kinder würden dann entweder Müller oder Schmidt heißen) 
  3. Der Name von A wird zum Ehenamen, B möchte aber auch den eigenen Namen behalten - z.B. Müller und Schmidt-Müller oder Müller-Schmidt (alle Kinder würden dann ebenfalls den Namen Müller tragen)
  4. Es ist nicht möglich, dass A und B einen Doppelnamen haben

Des Weiteren solltet ihr euch damit auseinandersetzen einen Ehevertrag abzuschließen. Viele verbinden mit einem Ehevertrag oft etwas Schlechtes und Misstrauen, doch steckt eigentlich viel mehr dahinter. Sicherheit für den Partner und eine Absicherung für sich selbst. Lasst euch in dieser Hinsicht auch gerne juristisch beraten, wenn ihr euch unsicher über die ganzen Möglichkeiten und Formalitäten seid. 

 

Und jetzt einmal durchatmen

Neben all der ganzen Planung sollte jedoch auch immer noch Raum für Spontanität und unvorhersehbare Magie bleiben. Feiert euch und eure einzigartige Liebe. Schwebt gemeinsam auf Wolke 7 und erinnert euch an euren gemeinsamen Anfang zurück. Lasst euch Zeit und Raum für ganz viele Emotionen und Liebe zwischendurch.

Eure Hochzeit.
Direkt ins Herz. Für immer in Gedanken. Für immer Liebe. 

 

 

Fotocredit: Pixabay & Pexels
Quelle Namensrecht: UnserTag  


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen