In Kooperation mit den Mädels von wonderwed.de, dem digitalen Zuhause für moderne Brautpaare, präsentieren wir euch heute  No. 8, die achte Ausgabe unserer 14-teiligen Serie rund um das Thema Hochzeitsmode. Jede Woche teilen wir mit euch neue Tipps und Insights, damit ihr voll und ganz für euren Brautkleidkauf gewappnet seid. 

Neben dem Brautkleid sind Brautschuhe das wohl wichtigste Detail am Outfit einer jeden Braut. Weiß, crémefarben oder rosé; glitzernd, glänzend oder matt; mit Perlenstickerei, Pailletten oder aufgesetzten Rösschen? Die Auswahl ist riesig und lässt keine Wünsche offen. Im Folgenden geben wir euch einen Überblick über die TOP 5 der beliebtesten Brautschuhe:

 

Pumps

 Shoes-Brautschuhe-Hochzeit-Pumps-Hochzeitsschuhe-andcompliments-Hochzeitskleider-online-shoppen

Fotocredit: Mai Piú Senza

Je aufwändiger das Brautkleid verarbeitet ist, desto schlichter sollten die Schuhe sein, damit das Gesamtbild nicht zu überladen wirkt. Einfarbige Pumps sind für auffällige Schnitte und Muster die perfekte Wahl. Klassische Modelle besitzen einen Trichterabsatz beziehungsweise einen Pfennigabsatz, der nicht höher als 8 cm ist.

 

Ballerinas

 Shoes-Brautschuhe-Hochzeit-Ballerinas-Hochzeitsschuhe-andcompliments-Hochzeitskleider-online-shoppen

Wer keine Lust auf Absätze hat oder bei einer Hochzeit im Garten nicht im Rasen versinken möchte, greift zu Ballerinas. Die klassischen Modelle sind einfarbig, in der runden, sogenannten Babydoll-Form gehalten und sind sowohl vorne als auch hinten geschlossen. Ballerinas gibt es zudem auch in der eleganten Spitzen-Form, diese schmälern den Fuß. Auffälliger sind Modelle aus Spitze, besetzt mit kleinen Pailletten und Zierriemen oder im glänzenden Satin beziehungsweise Lack-Look.

 

Sandaletten

Shoes-Brautschuhe-Hochzeit-Sandaletten-Hochzeitsschuhe-andcompliments-Hochzeitskleider-online-shoppen

Fotocredit: Mai Piú Senza

Egal ob flach oder mit Absatz. Sandaletten eignen sich ideal für warme Frühlings- oder Sommerhochzeiten im angesagten Boho-Stil. Filigrane Details, wie beispielsweise zarte strassbesetzte Knöchelriemchen verleihen einen eleganten Look und schaffen einen wunderschönen Fuß.

 

Peeptoes

Shoes-Brautschuhe-Hochzeit-Peeptoes-Hochzeitsschuhe-andcompliments-Hochzeitskleider-online-shoppen

Fotocredit: Mai Piú Senza

Auch diese Schuhform eignet  sich ideal für eine warme Frühlingshochzeit im Freien. Als klassische Peeptoes werden Pumps mit einer freien Zehenpartie bezeichnet. Besonders schön kombiniert sehen diese raffiniert geschnittenen Brautschuhe zu kurzen, eher schlichten Brautkleidern aus, um einen Akzent zu setzen. Perfekt passend Peeptoes zu  einem Brautkleid im Vintage Look.

 

High Heels

Shoes-Brautschuhe-Hochzeit-High-Heels-Hochzeitsschuhe-andcompliments-Hochzeitskleider-online-shoppen

Fotocredit: Mai Piú Senza

Charakteristisch für High Heels ist der Hohe Absatz über 10cm. Diese eignen sich besonders um das Bein zu strecken, sind jedoch nichts für jedermann. Höchste Priorität bei diesem Schuh sollte das Einlaufen vor der Hochzeit haben um keine unschönen Druckstellen oder Blasen am Hochzeitstag zu bekommen. Bequemer sind  High Heels mit einem Plateau-Absatz. Dieser sorgt für zusätzliche Stabilität und entlastet die Ballen. Das Einlegen von Ballenpolstern oder Gel-Polstern speziell für den Fersenbereich kann für zusätzlichen Komfort sorgen.

 

Barfuß

Shoes-Brautschuhe-Hochzeit-Barfuß-Fußschmuck-Hochzeitsschuhe-andcompliments-Hochzeitskleider-online-shoppen

Fotocredit: Benelle

Für die Braut die sich Barfuß traut. Die natürlichste und wohl bequemste Fußbekleidung ist gar kein Schuh, sondern zarter Fußschmuck, der wie eine Art Sandalette ohne Sohle wirkt. Verspielte Fußkettchen mit Perlen und Strass eignen sich ideal für eine Strandhochzeit im Hippie-Bohemian Look.

 
Die Trend-Idee 2017
Shoes-Brautschuhe-Hochzeit-personalisierte-Hochzeitsschuhe-andcompliments-Hochzeitskleider-online-shoppen
Fotocredit: Lydia Krumpholz Foto & Design | links, Schuhe & Fotocredit | rechts: Schuhnique

Wie wäre es mit einzigartigen und personalisierten Brautschuhen? Aufkleber, eingestickte Initialien oder Wünsche von den Brautjungfern auf der Schuhsohle sind eine wunderschöne Idee um den Brautschuhen eine individuelle Note zu geben. Auch zarte handbemalte weiße Brautschuhe mit pastelligen Tönen, können sehr elegant wirken.

 

Mehr Tipps und Insights gibt es hier:

Die 6 beliebtesten Stoffe und Garne für Brautkleider

Das 1x1 der Brautkleidschnittformen

6 verschiedene Ärmelformen für Brautkleider

4 moderne Alternativen zum klassischen Brautkleid

Welche Brautkleidfarbe passt zu meinem Hauttyp?

5 Kleidungsstücke die man über dem Brautkleid tragen kann

6 Arten von Schleiern und ihre Wirkung

Autor: JULIA



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Paßformguide

hochzeitskleider_andcompliments_online_shop_brautkleider_berlin_designer_elegante_schlichte_kleider_standesamt

alle_welches_brautkleid_steht_mir_a_linie_empire_vintage_etuikleid_baby_doll_duchesse_prinzess

*diese Maßtabelle ist ein Richtwert, verschiedene Designer haben verschiedene Maßtabellen - leider, wenn man sich nicht sicher ist empfehlen wir 2 Größen zur Auswahl zu bestellen
Passformguide Größenfinder Hochzeitskleider Welcher Kleiderform passt zu meinem Figurtyp

BRAUTKLEID GUIDE - Welche Brautkleid-Silhouette passt zu meinem Figurtyp?

BRAUTKLEID GUIDE - Welche Brautkleid-Silhouette passt zu meinem Figurtyp?

PASSFORM GUIDE - FIGURTYPEN V, H, A, X Silhouette

 

PASSFORM GUIDE

V SHAPE  Möchte man eher breitere Schultern kaschieren, eignen sich V-Ausschnitte besonders: sie führen das Auge zum Dekolleté und betonen die sonst schon schmalen Hüften. Zusätzlich sollte man Schnitte vermeiden, die Akzente auf die Schultern setzen, wie Puffärmel oder Schulterpolster. Kleider, die leicht ausgestellt sind balancieren die Körperproportionen.

H SHAPE  Wenn der Körper eher androgyn und gerade geformt ist, kann man sich mit einfachen Tricks eine Taille „zaubern“: in dem man Schnitte, die diese betonen sollen, vermeidet. Auf Trenchcoats, Wickelkleider, Doppelreihige Blazer und Gürtel also eher verzichten – dafür sind Röcke mit asymmetrischem Saum, Empire-Kleider und Kleider mit höher geschnittener Taille sowie detailreiche Ausschnitte sehr vorteilhaft.

A SHAPE  Auch hier gilt es wieder, die Figur etwas zu „balancieren“: wer eher breitere Hüften hat, kann dies mit Ärmelpartien und Dekolletés ausgleichen, die dem Look einen dramatischen Effekt geben – zum Beispiel Stickereien und Applikationen. Rundhals-Ausschnitte können getragen werden, wenn das Kleid Ärmel hat, die die schmale Oberpartie optisch verbreitern. Applikationen an der Schulter sind ideal für eine A-Figur! Auch Röcke in A-Linie sind optimal, wenn sie leicht über der Taille getragen werden, da sie die Hüften kaschieren, sie müssen aber gut "fallen", also eher Stoffe mit Stretch wie Jersey wählen. 

X SHAPE Kurven, Kurven, Kurven! Diese Figur ist auch als „Sanduhr“ bekannt. Hier gilt: Kurven betonen. Kurz geschnittene, taillierte Jacken und Pencilskirts sowie intensive Texturen und solide Farben sind für die X Shape-Figur wie geschaffen. Kleider, die gerade geschnitten sind, sollte man meiden, da durch die fehlende Betonung der Taille eine sehr große Fläche entsteht, die unvorteilhaft und massiv wirken kann. Das perfekte Beispiel hingegen sind Etuikleider, also Kleider, die tailliert und körpernah geschnitten sind. Gerne auch im Materialmix mit z.B. Spitze im oberen Bereich. Die hoch geschnittene Rockpartie betont die Taille, während das Oberteil aus Spitze für einen eleganten Touch sorgt.

DIE PASSENDE KLEIDER-LÄNGE FÜR IHRE GRÖßE

Knielänge

  • Körpergröße: 1,60 m und kleiner --> Kleiderlänge: ca. 91 cm
  • Körpergröße: 1,61 m - 1,76 m     --> Kleiderlänge: ca. 96 cm
  • Körpergröße: 1,76 m und größer --> Kleiderlänge: ca. 102 cm

    Bodenlang

    • Körpergröße: 1,60 m und kleiner --> Kleiderlänge: ca. 144 cm
    • Körpergröße: 1,61 m - 1,76 m     --> Kleiderlänge: ca. 154 cm
    • Körpergröße: 1,76 m und größer --> Kleiderlänge: ca. 158 cm

      --> Je nach Körperform sollte man auch darauf achten, dass es Frauen mit langem oder kurzen Oberkörper gibt. Dies sind Richtwerte und sollen Ihnen Orientierung bieten. 

      DAS PASSENDE KLEID FÜR IHRE GRÖßE

      SCHRITT 1 . Maß nehmen

      SCHRITT 2 . eigene Maße mit der Maßtabelle der Designer vergleichen