Wintermärchen - Heiraten nach Corona

Der Sommer steht vor der Tür und ist somit die perfekte Jahreszeit für eine Hochzeit. Leider mussten dieses Jahr aufgrund von Corona viele Sommerhochzeiten abgesagt werden.

Aus Strandhochzeiten werden nun Wintermärchen.

Zudem ist das Jahr 2020 ein sehr beliebtes Jahr zum heiraten. Wer also nicht bis nächstes Jahr warten möchte, denkt jetzt eventuell über eine Trauung im Winter nach. Auch Winterhochzeiten können sehr schön sein. Außerdem haben Hochzeiten in den kalten Monaten auch viele Vorteile. 

andCompliments, Jonathan Borba, Winterhochzeit

Fotocredit: Jonathan Borba

Der Ansturm auf Dienstleister und beliebte Locations ist viel geringer, als im Sommer. Hochzeitsdienstleister haben in der Hochsaison 2-3 Hochzeiten pro Wochenende, welche sie managen müssen. Beliebte Locations sind meist schon 2 Jahre im Voraus ausgebucht. Die Anbieter haben mehr Zeit und freuen sich über jeden Auftrag. So geht auch die Planung schneller und eine Hochzeit ist eventuell sogar in wenigen Monaten realisierbar.

Ja, Sommerhochzeiten sind toll, aber auch zur Winterzeit kann auf romantische Weise “Ja” gesagt werden. Und wenn es draußen kalt und ungemütlich ist,  könnt ihr in eurer Hochzeitslocation für Wärme und Gemütlichkeit sorgen. 

Ganz romantisch bei Kerzenlicht vor dem Kamin

Kamin, Hochzeiten, Winterhochzeit

 Fotocredit: Craig Adderley

Während es draußen kalt ist und schneit, könnt ihr gemütlich drinnen bei Kerzenschein und Kaminfeuer mit euren Gästen zusammen feiern. Ein winterlicher Duft liegt in der Luft, überall stehen Windlichter und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Ist das nicht eine tolle Vorstellung?

Heiße Schokolade, Glühwein und Lebkuchen statt kaltes Buffet

Überrascht eure Gäste mit Lebkuchen und Plätzchen am Stiel. Auch Schokobrunnen mit Früchten passen super zu einer winterlichen Hochzeit. Und anstatt Bowle gibt es Glühwein und Punsch.

Winterliche Blumendekoration aus rot und weiss

Schneeweißchen und Rosenrot… auch die Blumenwelt unterscheidet sich von der im Sommer. Welche Blumen solltet ihr für eine Winterhochzeit wählen? Aus grünen Zweigen, Eukalyptus oder Vogelbeeren kann eine wunderschöne Dekoration für eine Winterhochzeit gezaubert werden. Anemonen, Amaryllis oder rote Rosen sind eine schöne Idee für den Brautstrauß zu eurer winterlichen Hochzeit.

 

Blumenstrauß, Hochzeit, Winterhochzeit, Fotografie

Fotocredit: SUSAN ALYSE PHOTOGRAPHY

Winterwonderland - das Brautkleid 

 

Besondere Highlights für ein winterliches Hochzeitsoutfit sind zum Beispiel ein Poncho, ein Strickblazer mit langen Handschuhen, ein Strickmantel oder ein kuscheliger Braut-Pullover. 

Poncho, Strickblazer, Brautpullover

Ihr könnt auch farbliche Akzente setzen wie zum Beispiel mit einem farbigen Rock oder Oberteil. Ein Hochzeitsoutift aus Tüll, Tüll und nochmals Tüll erfüllt den Mädchentraum einer jeden Winterbraut. Frieren auf der eigenen Hochzeit? Ein No-Go!  Deshalb empfehlen wir unter einem langen Rock ein paar warme Schuhe. 


Diese winterliche Farbwelt macht richtig Lust auf eine Winterhochzeit. Ein kühles Eisblau, eine dunkelblau-silberne Tischdeko und ein winterliches Hochzeitsoutfit der Braut mit einem blauen Tüllrock in lang oder kurz.

Brautkleid, Tüllrock, Winterhochzeit

 


weitere inspirierende blog beiträge

Alle anzeigen